Fitnesswahn auf Insta: Warum auch Hobbysportler dopen | STRG_F

0 Просмотры
Издатель
Sixpack, definierte Arme, knackige Hintern: Elf Millionen Deutsche trainieren in Fitnessstudios. Die Branche boomt. Fitness ist zum Lifestyle geworden - vor allem auf Plattformen wie Instagram oder YouTube. Für ihre trainierten Körper bekommen Influencer und Fitnessmodels dort jede Menge Likes. Doch worüber kaum einer offen spricht: Viele aus der Szene helfen mit Chemie nach. Selbst Hobbysportler stoffen. Forscher gehen davon aus, dass jeder fünfte Sportler, der regelmäßig ein Fitnessstudio besucht, schon mal Anabolika genommen hat. STRG_F-Reporterin Lucie fragt: Was ist der Preis für den perfekten Körper?

Studien zum Thema:

In einem Artikel des German Journal of Sports Medicine beschreiben Forscher welche Rolle "Doping und Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport" (2014) spielen:

Das Robert Koch-Institut hat 2006 ein Paper veröffentlicht, in dem es einen Überblick über die Bedeutung von Doping im Freizeitsport gibt: "Ein nicht zu vernachlässigender Teil befragter Fitnessstudiokunden bekennt sich zum Missbrauch von Dopingsubstanzen."

#fitness
#doping
#instagram

Ein Film von Lucie Kluth

Schnitt: René Schaar, Jan Littelmann
Kamera: Lisa Hagen
Mischung: André Brickwedde
______________
Jeden Dienstag

Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@

Ihr wollt nichts verpassen?
Abo:
Twitter:
Instagram:
Facebook:

Wir sind Teil von funk! Mehr Infos gibt's unter:
YouTube:
Web-App:
Facebook:
Impressum:
Категория
Приключения онлайн
Комментариев нет.
Яндекс.Метрика